Einzelansicht

08.03.2018

Die Masterflex Group konnte 2017 nach vorläufigen Zahlen bei Umsatz und Ertrag deutlich wachsen

- Umsatzplus von 12,3 % auf 74,7 Mio. Euro - Wachstum beim operativen Ebit um 16,1 % auf 7,1 Mio. Euro

Gelsenkirchen, den 8. März 2018 - Die Masterflex Group entwickelte sich bei Umsatz und Ertrag im Jahr 2017 sehr erfolgreich. Nach vorläufigen Zahlen stiegen die Umsätze mit Hightech-Schläuchen und -Verbindungssystemen um 12,3 % von 66,5 Mio. Euro auf 74,7 Mio. Euro. Ergebnisseitig konnte die Masterflex Group sogar leicht überproportional wachsen. Das Ebitda stieg von 8,8 Mio. Euro auf 10,3 Mio. Euro. Das ist ein Plus von 16,5 %. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte die Masterflex Group um 16,1 % von 6,1 Mio. Euro auf 7,1 Mio. Euro. Daraus errechnet sich eine Ebit-Marge von 9,5 % (Vorjahr: 9,2 %). Damit konnte Masterflex beim Umsatz die eigenen Zielvorgaben eines Wachstums von 6 bis 10 % übertreffen und auch die geplanten Ergebnisverbesserungen realisieren. Allerdings blieb die Ebit-Marge mit 9,5 % leicht unter dem Zielwert von 10 % zurück. Die Gründe dafür liegen in ungeplanten Einmaleffekten wie Inventurdifferenzen und einer Umsatzverschiebung im Jahresendgeschäft in den USA, die erst im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten verarbeitet werden konnten.

Dr. Andreas Bastin, CEO der Masterflex Group: "2017 konnten wir viele unserer Ziele erreichen und auch gemessen an den Finanzkennzahlen ein sehr erfolgreiches Jahr abschließen. Insbesondere konnte auch schon unsere neue Tochtergesellschaft, die APT Advanced Polymer Tubing GmbH mit Sitz in Neuss, mit der wir unser Leistungsportfolio sehr wirkungsvoll erweitert haben, signifikante Umsatz- und Ergebnisbeiträge erwirtschaften. Wir nehmen diese in den vergangenen Jahren wiedergewonnene Kraft und Stärke aber auch als Anlass, um unser Unternehmen über eine 2017 begonnene Strategieerweiterung noch besser für die Herausforderungen wie die digitale Transformation aufzustellen. 2017 war ein Rekordjahr und ist zugleich ein Jahr des Übergangs. Die Zukunft auch im Markt für Hightech-Schläuche und -Verbindungssysteme ist digital: Zum Beispiel forcieren wir die Entwicklung unserer intelligenten und smarten Schläuche und wollen neue wertsteigernde, digital basierte Dienstleistungen rund um die Produkte erschaffen."

Die Zahlen stehen noch unter dem Vorbehalt der Bestätigung durch die Abschlussprüfer und der Billigung durch den Aufsichtsrat. Der Konzernabschluss 2017 wird in der Bilanzpressekonferenz am 29. März 2018 in Düsseldorf vom Vorstand vorgestellt.

< Zurück
© Masterflex Group. All rights reserved.